Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Übungsszenario

Übungsannahme war ein Brand an der Nordseite im Bereich Haustechnik der Firma Sony DADC.

Alarmierung

Nach der Alarmierung rückten Tank und Pumpe Niederalm als ortsansässige Feuerwehr aus. Nachdem bekannt wurde, daß noch zwei Personen vermißt werden und zugleich weitere Brandmelder ansprachen wurde die komplette Evakuierung des Personals angeordnet und die Feuerwehr Anif inkl. Drehleiter nachalarmiert.

Übungsablauf

Ein AS-Trupp der Feuerwehr Niederalm begann sofort mit der Erkundung und Menschenrettung. Ein weiterer AS-Trupp wurde durch Tank Anif bereitgestellt, der unmittelbar mit der Brandbekämpfung begann. Die Drehleiter Anif wurde an die Ostseite des Gebäudes beordert um dort aufgrund sichtbar austretendem Rauch im Dachbereich sofort erste Löschmaßnahmen durchzuführen. Das Atemschutzfahrzeug Tennengau baut gemeinsam mit Pumpe Anif den Atemschutzsammelplatz auf. Der Übungsleiter erhöht nochmal die Alarmstufe woraufhin Grödig, Fürstenbrunn, Wals, Siezenheim, Viehhausen, Großgmain, Elsbethen und Vorderfager nachalarmiert werden...

Pumpe 2 Grödig errichtet im Bereich der Königseeache eine Saugstelle und legt eine Zubringerleitung zu Tank Fürstenbrunn, welcher wiederum die Drehleiter Anif mit Wasser versorgt. Kurz darauf wird von LF-Siezenheim eine weitere Saugstelle eingerichtet, um Tank Wals für einen Innenangriff an der Ostseite mit Wasser zu versorgen. Die Kräfte aus Vorderfager und Elsbethen führen parallel dazu über Leitern einen Außenangriff am Gebäudedach durch. Die restlichen angeforderten Kräfte Viehhausen und Großgmain stellen weitere AS-Trupps am Atemschutzsammelplatz zur Verfügung. Auch ein Atemschutzunfall kann von einem Rettungstrupp innerhalb kürzester Zeit abgehandelt werden

Gegen 21.00 Uhr konnte die Übung erfolgreich beendet werden.


Übungsdaten

Übungsdaten:
Datum: 26.04.2011
FF Grödig:
Einsatzfahrzeuge: Pumpe2
Mannschaftsstärke: 9

Fotos

Fotos: FF-Grödig